Fragen & Antworten

Nickname
Frage
ACHTUNG: Bitte schauen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse die auf diesen Seiten verfügbaren Videos von Reiner Oberüber und die des Kulturstudios an und setzen Sie sich bitte möglichst intensiv mit der Thematik auseinander, BEVOR Sie Ihre Fragen stellen!
Bitte beschränken Sie Ihre Fragen auf jeweils eine der zu Verfügung stehenden Kategorien. Stellen Sie lieber ggf. eine zweite Frage.

Bundesstaaten

138

27.06.2017

Antrag\Ableitung

2451

13.06.2019

"Behörden" Willkür

1294

18.06.2019

ESTA

197

19.05.2019

Statusdeutsche

27

29.09.2016

Widerspruchsverfahren

58

01.04.2016

Implikationen

239

31.08.2017

Sonstiges

2624

18.06.2019


14.07.2015
Björn
F: wo bekomme ich die Vorlage zur Entnazifizierung her? Und an wen muß ich das schicken?

A: Für solchen Unsinn sind UN-Resolutionisten, Kommissarische Reichsregierungen und sonstige Geschäftsmodellbetreiber sowie Ablenkungsgesandte zuständig.


14.07.2015
Silvia
F: In dem Buch von Daniel Prinz war unter anderem erwähnt, das man sich "lebend erklären"kann oder sollte.In meiner Willenserklärung,ich hielt mich weitestgehend an euer Muster(Donald Deutschmann)hatte ich nicht explizit erklärt das ich mich lebend erkläre,weil eine nicht-lebende Person wohl kaum eine Willenserklärung beim Notar beglaubigen lassen kann.Sollte man eine Lebenderklärung trotzdem mal machen? Wie ist eure Meinung dazu?

A: Warum nicht... wie gesagt, das ganze ist ein Prozeß und wir sollten uns ausprobieren. Wenn man seinem Herzen folgt, dann kann so gut wie nichts schief gehen!


14.07.2015
WRWB
F: Ergänzend zu meiner eben gestellten Frage: Im EStA Registerauszug ist jeweils Vor- und Nachname Anfangsbuchstabe groß, der Rest kleingeschrieben, wie es bei der Ableitung 1914 sein soll. Es fehlen jedoch die Einträge "Erworben am" und "Erworben durch". Die Aufforderung zum Nachtragen an die ausstellende Behörde persönlich oder per Einschreiben? Danke für Eure Hilfe.

A: Dein Eintrag "erworben am" kann leer sein. Der andere Eintrag kann vergessen worden sein, da es kein Pflichtfeld ist. So würde ein persönliches Vorsprechen Sinn machen.


14.07.2015
Hedy
F: Ich habe folgndes gelesen und würde gerne wissen, ob dem wirklich so ist. Wenn ja, was bedeutet es? Dann sollte ich doch folglich keinerlei Probleme beim Beantragen des gelben Scheines haben, oder? --> Die DDR ist im Gegensatz zur BRD nicht als Verwaltungsorganisation in einem Reichsteil gegründet worden, sondern als staatsrechtlich identische Fortführung des deutschen Reichs in seinem territorialen Kerngebiet. Beweis dafür ist, DDR- Bürger erhielten einen blauen Pass, was die internationale Anerkennung eines souveränen Staates ( Deutsches Reich ) bedeutet, dies im Gegensatz zu den Bundesbürgern, welchen nur grüne/ rote Reisepässe durch ihre Verwaltungsorganisation ausgestellt bekamen. Für alle „DDR-Bürger“ gilt nach dem bis 1967 unverändert geltendem Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz RuStAG von 1913 § 1: Deutscher ist, wer die unmittelbare Reichsangehörigkeit besitzt. Somit sind alle Bürger, welche auf dem Gebiet von Mitteldeutschland vor der so genannten Wiedervereinigung 1990 geboren wurden, automatisch Bürger des nie untergegangenen Deutschen Reiches

A: Selbst wenn all dies korrekt wäre, was es so nicht, bzw. nicht 100%ig ist... Was würde es nützen? Auf eines sei aber noch im Detail eingegangen: Die unmittelbare Reichsangehörigkeit ist die Kolonieangehörigkeit und nicht die mittelbare, also diejenige in einem Bundesstaat, um die es hier geht.


14.07.2015
dan
F: ich war freiwillig vier jahre bei der Bundeswehr, hat das für mich, in meiner entscheidung eine relevanz?

A: Nein!


14.07.2015
minkiminky
F: Wohnsitz Italien. Zwar habe ich den Perso, aber ebenfalls eine italienische Identitätskarte. Akzeptiert das die Bva zur Identifikation?

A: Probieren Sie es aus.


14.07.2015
Sonnenweg
F: Da ich in Österreich wohne, wüßte ich gerne wo meine Personenstandsänderung hingeht und wo ich eine Vollauskunft anfordern kann (Geburtsstandesamt, Wohnsitzgemeinde Österreich?). Danke

A: Personenstandsänderung gehören an das Geburtsstandesamt. Zur Vollauskunft sollten Sie mal mit dem BVA telefonieren, wohin Sie es gemeldet haben.


14.07.2015
herby
F: kann mir jemand sagen: wo ich aus den Jahren von 1910 - 1920 nach dem Millitärpass meines Großvaters Anfragen kann ?

A: Ich stell das mal hier in die Runde, vielleicht hat da jmand eine Idee.

Zur Frage von Herby: Wehrmachtsauskunftsstellen oder Heimatauskunftsstellen vielleicht... ich hoffe, er möchte den Militärausweis seines Großvaters aus persönlichen Gründen von sich aus. Nicht daß die Ausländerbehörde dies als "Mitwirkunftspflicht" wünscht und Herby somit deren Arbeit macht.......


14.07.2015
Daniel
F: Gibt es für meine Kinder (minderjährig) auch schon ein Melderegister worin das Eingetragen / geändert werden muß ?? Beiden haben auch den GS. 2. Ist der Widerspruch gegen den GS zeitlich begrenzt, z.B 4 Wochen nach erhalt ??

A: Ein Melderegister extra für Kinder ist uns nicht bekannt. Die werden wohl bei Ihnen mit gemeldet sein. Fristen sind Schall und Rauch, Hauptsache die sind beschäftigt.


14.07.2015
OttO
F: Ihre Antwort:Für einen Bundesstaatsangehörigen ist das Inland sein Bundestaat. Das ist natürlich für die BRiD Ausland. Man geht zum Einwohnermeldeamt und meldet sich dort ins Inland ab.- Frage: Also mit Eintragen des aktuellen Wohnsitzes, PLZ in eckige Klammern ? Ohne ! Wohnsitzeintrag kann ich z.B. kein Kfz anmelden.. Bitte um Aufklärung. Besten Dank.

A: Wenn Sie sich abmelden dann melden Sie sich ab ohne irgendeine Wohnsitzadresse. Was soll das sonst für einen Sinn machen? Dazu gehören dann allerdings auch alle Konsequenzen. Das Anmelden eines Autos am Verkehrsübungsplatz BRD ist dann etwas komplizierter, aber hier ist dann Kreativität gefragt.


14.07.2015
Frank
F: Zum Thema Willenserklärung: Geht neben der Schweiz auch Österreich? Und mache es Sinn bzw. muss man die mit der Haager Apostille zu versehen? Sprich sind die in Deutschland anerkannt? LG und vielen Dank. PS. Meine Feststellung ist durch. Bereite mich schon auf die Abholung vor ;-)

A: An dem Punkt muß inzwischen einfach probiert werden, es scheint immer schwieriger zu werden. Eine Apostille ist nicht nötig.


14.07.2015
OttO
F: Kündigung "Rundfunkbeitrag" . Habe diesen bis dto. unter Vorbehalt bezahlt. Zunächst gilt es diesen eingegangenen Vertrag ja erst ein mal zu kündigen. Gibt es da Hilfestellung bzgl. Textbausteine ? Dankeschön..

A: Das ist nicht unsere Baustelle.


14.07.2015
Klaus B.
F: Ich habe den Vortrag von Herrn R. Oberüber mit viel Interesse angesehen. Keine leichte Thematik, jedoch hat er es wirklich gut verständlich erklärt! Doch nun zu meiner Frage: Ich erwerbe also den gelben Schein. Was ist mit meinen bisherigen Personendokumenten? Verlieren diese ihre Gültigkeit? Werden diese Dokumente dann auch noch verlängert? Was ist mit Reisen ins Ausland? Ich bin schon ganz gespannt auf die Antworten und bedanke mich dafür.

A: 1. Nein
2.Ja
3.Was soll damit sein? Mit Reisepaß doch kein Problem.

Schauen Sie bitte unter Erprobtes "Perso oder Paß - behalten oder abgeben?"


14.07.2015
Hans
F: Ich habe zu DDR-Zeiten meinen Wehr-Pflicht-Dienst bei der Kasernierten Volkspolizei geleistet. Welche Formulierung sollte ich im Antrag benutzen, darf ich DDR als Staat angeben oder lasse ich diese Angaben lieber ganz weg?

A: Weg lassen provoziert nur unnötige Nachfragen und Nacharbeiten. Also einfach eintragen.


14.07.2015
Markus
F: Die BRD hat 2010 das Gesetz vom 05. 02. 1934 mit dem RuStAG von 1913 gleichgeschaltet. Die Reichsangehörigkeit wurde bereinigt. (gelöscht) Siehe Bundesgesetzblatt III von 1959 Auf dem BRD- Personalausweis steht die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* nach Staatsangehörigkeitsgesetz (Gleichschaltungsgesetz) von 1934. Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD gibt damit die Staatsangehörigkeit von 1934 wieder. Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD zeigt den Status der Gleichschaltung/ Heimatlosigkeit von 1934. Siehe Neues Staatsrecht von 1934, siehe Seite 54! Jeder BRD Bewohner hat damit die Staatsangehörigkeit (StAG) von 1913 = gleichgeschaltet mit der Staatsangehörigkeit (StAG) von 1934! Jeder BRD Bewohner hat den Status der Kolonieangehörigkeit. Der Statusdeutsche ist komplett heimatlos, hat nur noch den Auslandstatus, ist entrechtet und entmachtet! Quelle: http://blog.berg-kommunikation.de/?p=4035

A: Um die unmittelbare Reichsangehörigkeit geht es hier doch gar nicht, sondern um unsere Bundesstaatsangehörigkeiten. Außerdem muß und sollte jeder für sich selbst entscheiden, welche Argumentationen er für schlüssig hält und am besten sogar seine eigenen Recherchen anstellen.


14.07.2015
wolli
F: Ich habe im Internet eine Mitteilung gelesen,daß die Verfassung der DDR noch immer in Kraft ist,da sie Völkerrechtlich anerkannt war und die 2+4 Verträge ja nicht richtig von Herrn Genscher unterschrieben wurden.Desswegen wohl auch die blauen Ausweise .

A: Dies ist sogar sehr wahrscheinlich. Allerdings gibt es hierbei mindestens 2 wesentliche Dinge zu berücksichtigen. Vollkommen souverän war auch die DDR seinerzeit nicht und zweitens sind nahezu sämtliche DDR-Bürger der BRD Treuhandverwaltung "beigetreten".


14.07.2015
Inge
F: nur zur Info: welches Ausweispapier kriegen Ausländer, wenn sie die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen, ist das der personalausweis? Danke, für die Antwort!

A: In der Regel ja, einen Reisepaß können sich eingebürgerte Ausländer aber auch besorgen.


14.07.2015
OttO
F: Lebenderklärung bzgl. Cestui Que Vie Avt von 1540/1666: habe außerdem vermerkt "otto, Sohn aus der Familie huber, lebender und beseelter Mensch und alleiniger legitimer Repräsentant der Person OTTO HUBER." Dazu die Unterschriften von zwei bezeugenden, lebendigen Menschen. Ich unterschreibe nur mit "otto" oder "otto, sohn aus der Familie huber". Geht auch "otto, Mann aus dem Hause huber". Ist schon sehr verwirrend, diese Unterschriftenregeln. Wo steht denn das ? Besten Dank für die Aufklärung.

A: Wie schon hundert mal erwähnt... das ganze ist ein Prozeß, die Wiederentdeckung von früheren Vorgehensweisen, zu testen was geht und was nicht usw.. Sie sind jetzt Teil dessen, probieren Sie sich aus!


14.07.2015
OttO
F: Nochmals zur Willenserklärung: Da ich meinen Geburtsnamen trage, ist zu schreiben: otto, Mann aus dem Hause huber. Richtig ? Wenn ich nun "otto, Mann aus der Familie huber" schreibe, ist dann die ganze Willenserklärung ungültig ?

A: Nein, ist sie nicht, aber weshalb sollte man diesen Differenzierungen nicht auch Rechnung tragen?


14.07.2015
Harald
F: Habe meinen Auszug aus dem EStA Register nun bekommen mit Eintrag: Erworben durch Geburt (Abstammung), § 4 Abs.1 (Ru)StAG Soweit alles O.K. Jedoch was steht bei jeweiligen Deutschen (meiner Restfamilie) ohne Staatsangehörigkeitsausweis im Register, Staatenlos ?

A: Kein Eintrag im EStA vorhanden.


14.07.2015
Carmen
F: Kann die Bundesrepublik die nachgewiesene deutsche Reichsstaatsangehörigkeit zu einem späteren Zeitpunkt aberkennen?

A: Die Frage ist so nicht zu beantworten, wir wissen nicht was Sie meinen.


14.07.2015
OttO
F: Habe gerade meine Willenserklärung handschriftlich verfaßt. Diese ist ja dann beim Standesamt des Geburtsortes zu hinterlegen. Ist es sinnvoll, erst dort die Unterschrift auszuführen ? Macht es Sinn, evtl. noch anwesende Zeugen unterschreiben zu lassen oder ist das nur beim öffentlichen Eid notwendig ? Unterschreibe dann mit Vornamen in Kleinbuchstaben, und dann in eckigen Klammern ...Mann aus der Familie xxx, wieder in Kleinbuchstaben. Ist das korrekt. Besten Dank an Euch alle u. schönen Restsonntag oder guten Wochenstart, je nachdem.

A: Die Unterschrift wird erst vom Notar oder im öffentlichen Eid beglaubigt. Erst dann geht das Dokument zum Standesamt. Am besten per Post (Einschreiben Rückschein). Tragen Sie Ihren Geburtsnamen, dann heißt es Mann aus dem Hause, ist es ein angenommener Familienname heißt es Mann aus der Familie. Auf die rechteckigen Klammern würde ich in dem Dokument verzichten.


14.07.2015
hanno
F: ich probiers nochmal: die bescheinigen mir also jetzt die deutsche staatsangehörigkeit obwohl ich entsprechend abgeleitet und bewiesen habe jetzt die frage haben die denn nicht AUCH recht solange ich nicht offiziell auf selbige verzichtet habe und mich auf die entsprechend nachgewiesene berufe? weilwegen perso und selbst beantragt und entsprechenden willen bekundet.. besten gruß und DANKE

A: Sie kommen aus dem Rechtskreis der BRiD, somit gilt für Sie der § 40a des StAG. Deswegen bekommen Sie die deutsche Staatsangehörigkeit UND die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat bescheinigt. Erst nach dem Wechsel des Rechtskreises können Sie sich aus der deutschen Staatsangehörigkeit entlassen. Dieses bedarf eines bestimmten Ablaufs. Dieser Weg wurde vor 2 Jahren von Aktivisten gegangen. Bis heute warten diese auf ein Urteil vom BVG. Somit bleibt derzeit nur der Widerspruch als politische Aussage.


14.07.2015
Kathrin
F: Wieso ist es möglich ein ganzes Volk Jahrzehnte lang zu belügen, zu versklaven und zu entmündigen, ohne dass den Verbrechern das Handwerk gelegt werden kann, wenn es doch so viele Beweise für diesen Betrug gibt?

A: Weil es relativ gut gemacht ist, weil es die meisten nicht interessiert, weil viele es nicht sehen können oder wollen, weil die Konditionierung bereits mit dem ersten Atemzug beginnt, weil es uns doch noch gut geht... beliebige Fortsetzung möglich...


14.07.2015
Silvia
F: Zur Frage von Gerhard,ob die BRD ihm sein schuldenfreies Haus enteignen kann oder fremde Menschen dort hineinsetzen kann(Kat.Sonstiges)Ich nehme mal an er meinte es so,dass,nachdem er den gelben Schein hat,ob er dann vor dem Shaef 52 geschützt ist ,ob man ihm dann keine Zwangshypothek(Lastenausgleich) mehr auferlegen kann und man ihm auch nicht Flüchtlinge ins Haus setzen kann wie es schon von einigen Politikern und Nobelpreisträgern(Autor)gefordert wird?

A: Ja, formal gesehen ist das so, aber ob die BRD sich daran hält, steht auf einem anderen Blatt. Allerdings stellt sich grundsätzlich die Frage nach den tatsächlichen Eigentumsverhältnissen auf diesem besetzten Gebiet.


Ergebnisseite 87 von 105
<<   <  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  >   >>   
NEU unter Wertvolles: 24.05.2019 Peter PANs Geheimnis - Armeslängeprinzip im KOMMERZ || NEU unter Aktuelles: 07.12.2018 Begriffsbestimmung – Deutsches Reich - identisch - BRvD? || NEU unter Aktuelles: 03.12.2018 Deutschland vs. Bundesrepublik || NEU unter Aktuelles: 10.10.2018 Aktion Ausländerbehörde 21 08 2018, Penzliner Runde || NEU unter Aktuelles: 26.08.2018 Penzliner Runde - Situation in Mecklenburg Schwerin und Strelitz
Stammtische

Stammtische

Hier finden Sie Stammtische in Ihrer Region. Für Sie nach PLZ geordnet.

lies mehr
Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Hier können Fragen zu verschiedensten Themen gestellt werden.

lies mehr
Registrierung

Registrierung

Registrieren Sie sich als Deutscher!


lies mehr
Herunterladen

Herunterladen

Hier finden Sie Dokumente und Dateien.


lies mehr
Impressum / Kontakt

Impressum / Kontakt

Diese Seite wird mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt.

lies mehr
Spenden

Spenden

Das Leben ist ein Geben und Nehmen... gelberschein.net freut sich über jeden Energieausgleich.

lies mehr
Copyright © 2018 gelberschein.net