Fragen & Antworten

Nickname
Frage
ACHTUNG: Bitte schauen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse die auf diesen Seiten verfügbaren Videos von Reiner Oberüber und die des Kulturstudios an und setzen Sie sich bitte möglichst intensiv mit der Thematik auseinander, BEVOR Sie Ihre Fragen stellen!
Bitte beschränken Sie Ihre Fragen auf jeweils eine der zu Verfügung stehenden Kategorien. Stellen Sie lieber ggf. eine zweite Frage.

Bundesstaaten

138

27.06.2017

Antrag\Ableitung

2339

16.08.2018

"Behörden" Willkür

1189

16.08.2018

ESTA

192

26.07.2018

Statusdeutsche

27

29.09.2016

Widerspruchsverfahren

58

01.04.2016

Implikationen

239

31.08.2017

Sonstiges

2311

16.08.2018


07.03.2018
Eine Frage
F: Wenn ich bei unserem kleinen Städtchen eine Meldebescheinigung hole, dann steht dort der Familienname, Vorname - also die Schreibweise für eine Natürlichen Person. Ist es deshalb so, weil die Gemeinde noch souverän ist oder weswegen?

A: Es gibt in der BRvD keine Souveränen Gemeinden. Das ist wohl eher ein Verwirrspiel und ein Spiel mit der natürlichen und Natürlichen Person.


06.03.2018
Friedrich
F: Folgende Frage habe ich: wie ist eine von "Amtswegen" erfolgte Anmeldung im Melderegister zu bewerten? Ich hatte mich erfolgreich ins Ausland abgemeldet und jetzt erfahre ich das die mich wieder angemeldet haben ohne mein Wissen, Zustimmung und Unterschrift. Bestehen rechtliche Nachteile?

A: Das ist ja SUPER! Da hat also jemand die Treuhand für die Person übernommen. Da sollten Sie raus bekommen wer das war. Denn Treuhand übernehmen kostet Staatliches Zahlungsmittel.


03.03.2018
Birger
F: Bekomme ich auch mit dem roten reisepass den richtigen gelben schein.

A: Der Weg heißt erst gelb dann grün. Dazu auch den Artikel zu Beantragung und Abholung unter erprobtes lesen.


28.02.2018
Reißator
F: Ich habe Mai 2016 den Antrag zwecks Rehabilitation/ Umschulung bei der DRV gestellt.Damals ohne GS.Jetzt geht das mit der Berufsfindung los.Nun will ich die DRV Anschreiben, das diese den Antrag von 2016 auf meine natürliche Person umstellen.Mit entsprechender Begründung.Gibt es da Erfahrungswerte?Die Formulare die ich jetzt ausfüllen muß ändere ich von Name auf Familienname.Dazu in der Anlage die DIN 5007.Nach meinem Verständnis muß man die Postleitzahl, wenn man in Form der natürlichen Person seine Post versendet, diese in eckige Klammern setzen.Hatte damit bis jetzt auch noch keine Probleme.

A: GS TS3 Server


25.02.2018
Rustagler
F: Moin! Wie ist der aktuelle Stand zum Ausweis über die Rechtsstellung als Deutscher? Ist das Formular 35100.11.00 des BVA Köln nicht dafür vorgesehen? Beste Grüße und weiter so!

A: Der Stand dazu ist seit Jahren bekannt. Das Sie wahrscheinlich im Gebietsstand 1937 geboren und leben, ist der Antrag für Sie nicht geeignet.


25.02.2018
Bernhardino
F: Ok, mit der WMR gab es nun drei Personen: Bundestaatenangehöriger, unmb.Reichsangehöriger und eine jur.Person. Nun die Fragen: 1. Wo finde ich das Gesetz/Verordnung über die Einführung der jur.Person? 2. Wieso kennt das Rustag von 1934 die 3. Person (jur.Person) nicht?

A: Grundlagen finden Sie auf unserer Seite oder mit der Suchmaschine Ihres Vertrauens. Ab der WMR befindet sich alles im Handelsrecht. Also werden Sie die jur. Personen im BGB finden. Heute finden Sie die jur. Person im HGB §17 und die Definition von nat. und jur. Personen in der PAuswV §28. Damit sollte klar sein warum das RuStAG die jur. Person nicht kennt. Das RuStAG kennt nur Staatsangehörige und keine Staatszugehörige.

Grundlagen erarbeiten Sie sich bitte in Zukunft selber. Auf unserer Seite finden Sie dazu umfangreiches Videomaterial. Eine Vollbetreuung können wir nicht leisten.


25.02.2018
Ronny
F: Bundesstaatenangehöriger unterliegt nicht der Ausweisplicht? Im Gesetz steht das aber anders! PAuswG § 1 Ausweispflicht; Ausweisrecht (1) Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind verpflichtet, einen gültigen Ausweis zu besitzen, sobald sie 16 Jahre alt sind und der allgemeinen Meldepflicht unterliegen oder, ohne ihr zu unterliegen, sich überwiegend in Deutschland aufhalten. Sie müssen ihn auf Verlangen einer zur Feststellung der Identität berechtigten Behörde vorlegen und es ihr ermöglichen, ihr Gesicht mit dem Lichtbild des Ausweises abzugleichen.

A: Das PAuswG gilt nur in der Republik des Bundes aber nicht in den 26 anderen Bundesstaaten. Für Bundesstaatenangehörige(außer der Republik des Bundes)gilt das EGBGB Art. 5 Abs.1 und Art. 50. Sie unterliegen nicht dem GG und in ihrem Rechtskreis gibt es kein PAuswG. Für Sie hat die Republik des Bundes die Gesetzgebung in ihrem Bundestaat einzuhalten.


25.02.2018
Kritiker1958
F: Wie kann es sein, dass ein Türke im Bundestag einen Gelben Schein bekommt. Das geht doch nicht. Er kann mit Sicherheit nicht beweisen, dass er bis ca 1913 Deutsche Vorfahren hat

A: Es gibt nicht nur den GS nach 1913. Sondern auch nach 1937 und nach Ersitzung.


25.02.2018
Krtitiker19058
F: Müssen die Abgeordneten im Bundestag einen gelben Schein haben und wenn ja, bis zu welchem Jahr müssen sie die Deutsche Abstammung nachweisen?

A: Bundeswahlgesetz § 15 Wählbarkeit


24.02.2018
BerharDino
F: Durch die Antwort ergeben sich neue Fragen: 1. Eine mittelbare Reichsangehörigkeit darf es nach RuStAG nicht geben. Wo wurde die eingeführt? 2. In der WMR hat man am RuStAG festgehalten. Wie kann da aus einer natürlichen Person plötzlich eine juristische werden? In welchem Gesetz/Verordnung kann ich das nachvollziehen? 3. Wieso wäre ein Ausländer bis 1918, zB unmb.Reichangehöriger aus Togo ein Volkszugehöriger? Ihm fehlen doch die Muttersprache, kulturelle Präung usw. 4. Gemäß RuStAG ist die unmb.Reichsangehörigkeit keine Staatsangehörigkeit. Handelt es - wie bei einem Statusdeutschen - nur um eine Rechtstellung? Ein Ausländer, zB eine Person aus Togo hatte ja von dort schon eine nat. Person.

A: Die mittelbare(über Dritte) Reichsangehörigkeit bezeichnet die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat. Im außen waren alle Deutsche im inneren Baden, Bayern, Sachsen usw. oder unmittelbar(direkt).

Wieso sollte aus einer nat. Person eine jur. Person werden? Es ist einfach eine Person dazu gekommen, mit der die Firma WMR arbeiten konnte. Zu dem Familienname kam noch der Name. Aus jahrzehntelanger Umerziehung wurde im Sprachgebrauch aus beiden das gleiche. Auch wenn das jur. nicht das gleiche ist(PAuswV § 28). Das ist bis heute so. Nur so ist für uns die Ableitung möglich. Sie sollten sich nochmal intensiv mit dem Thema Mensch und Personen beschäftigen.

Wiki: Volkszugehörigkeit bedeutet allgemein die Zugehörigkeit eines Menschen zu einer Nationalität, einem Land oder einer Volksgruppe durch Merkmale wie Sprache, Abstammung und kulturelle Prägung. Die Volkszugehörigkeit muss mit der Staatsangehörigkeit nicht identisch sein.
Sie sind nach RuStAG Deutsche.

Statusdeutscher ist einfach eine Begrifflichkeit aus dem Alltag der Republik des Bundes(BRvD). Er dient der Verschleierung, dass es in den Abgetrennten Gebieten(1. WK) auch noch mittelbare Reichsangehörige gibt. Diese besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit nicht. Sie haben die Staatsangehörigkeit bzw. die Staatszugehörigkeit einer anderen Verwaltungseinheit der deutschen Gebiete.

Ebenen des Rechts


24.02.2018
Hubi110km
F: Ich beszitze noch einen grünen Reisepass von 1984. Der ist zwar ungültig aber ich habe gelesen, dass dieser auch verwendet werden kann. Ich bin Besitzer des GS und besitze: Auszug aus dem Geburteneintrag, int. Geburtsurkunde, Eintrag EStA Register und Staatsangehörigkeitsausweis nach RuStAG 1913. Dieses vom Notar geschnürt, gesiegelt.Natürlich mit Apostille (Niederlande). Dies alles wiederum abgenommen (Apostille) durch das Landgericht. Bin ich so erst mal gut ausgerüstet?

A: Ein Bundesstaatenangehöriger unterliegt nicht der Ausweisplicht! So macht es also wenig Sinn einen alten aber auch neue Ausweise(jur. Person) zu nutzen. Die Personen zu vermischen(Ihre Notar Bindung) macht auch keinen Sinn. Der GS ist die nat. Person aber die int. Geburtsurkunde die jur. Person. Wenn Sie argumentativ noch nicht bereit sind ohne Ausweis(Person) klarzukommen, sollte eine Kopie des GS reichen.


23.02.2018
BernharDino
F: Habe ich das richtig verstanden? Bundesstaatler = nat.Person = ius sanguinis Reichsangehörigkeit = Deutsche Staatsangehörigkeit = jur.Person = ius soli # Deutcher = deutscher Staatsangehöriger = Bundesstaatler oder Reichsangehöriger # Volkangehöriger = Abstammung vom Bundesstaatler # Statusdeutscher = "Bundesstaatler" im Reichsgebiet mit Pass einer Fremdverwaltung (zB.Polen) # Einen "Reichsangehörigen" im Reichsgebiet mit Pass einer Fremdverwaltung gibt es nicht.

A: Mittelbare Reichsangehörigkeit = Bundestaatenangehöriger(außer Republik des Bundes(BRvD)) = nat. Person.

Unmittelbare Reichsangehörigkeit bis 08.11.1918 = Kolonieangehörigkeit = nat. Person.

Unmittelbare Reichsangehörigkeit ab 09.11.1918 = Kolonieangehörigkeit = nach Umbenennung durch AH deutsche Staatsangehörigkeit = jur. Person.

Volksangehöriger = Abstammung Mittel und Unmittelbar bis WR mit Geburtsort außerhalb des Gebietsstand 27.07.1914.

Statusdeutscher = Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit + Geburts- und Wohnort außerhalb Gebietsstand 1937 aber innerhalb Gebietssand 1914.

Ist deutscher Staatsangehöriger = Deutscher mit deutscher Staatsangehörigkeit = Mittelbare Reichsangehörigkeit(nat. Person) + Unmittelbare Reichsangehörigkeit nach Umbenennung durch AH(jur. Person). Jur. Person wird benötigt um am Geschäftsleben der Republik des Bundes teilzunehmen.

Die Verwaltungseinheit Polen liegt im Gebietsstand 1937.


23.02.2018
thomas
F: Ok, das Odere Public greift. Aber welche Gerichte bzw. Behörden wären dann zuständig?

A: Odere Public heißt die Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung(Alliierten Auftrag). Was glauben Sie in welchen Gerichten die das machen werden. Natürlich könnte es sein, dass die für Sie noch eins bauen.


23.02.2018
Oliver
F: Hallo, vielen Dank erstmal für Ihre wertvolle Arbeit und praktischen Hinweise. Meine Frage wäre ob man von seinen Staatsangehörigkeitsausweis z.Bsp für eventuelle behördliche Zwecke von einem Notar beglaubigte Kopien anfertigen lassen kann?

A: Ja selbstverständlich. Wenn Sie einen Notar finden. Eine normale Kopie ist in der Regel aber ausreichend.


22.02.2018
thomas
F: Kann einem GS-Träger eine alte (vor 99) Fahrerlaubnis/F.schein entzogen werden?

A: Wenn die Grundlage eine Straftat in Ihrem Rechtskreis ist, greift das ordere Public.


22.02.2018
Friedrich
F: Das habe ich heute in meinem Postfach gehabt: Sehr geehrte(r) ePostempfänger(in), dies soll keine Belästigung und kein Spam darstellen. Ich habe die ePost-Adresse von der Seite http://www.gelberschein.org/?page=16 Stammtische entnommen und möchte Sie / dich für eine gemeinsame Sache gewinnen. Auf diese ePost muss nicht reagiert werden. Es ist von meiner Seite keine weitere ePost dieser Art geplant. Sollte Ihnen / dir Nachstehendes zusagen, so bitte ich Sie / dich um Anmeldung und Verbreitung. Bei Fragen, bitte einfach melden. Ich versuche alle Fragen zu beantworten.Zu Beginn möchte ich mich bei Oliver N e u h e u s e r für die Einladung zum Familientreffen und den Hinweis auf diese Kontaktmöglichkeit bzgl. der Information & Vernetzung herzlichst bedanken. Ich folge gerne dieser Einladung zum 1.Mai 2018, muss jedoch vorab mitteilen das ich wohl eine Übernachtungsmöglichkeit (günstig/gratis) brauchen werde um an diesem Treffen teilnehmen zu können. Bei entsprechender Gegebenheit melde ich mich als 1 souveräne Person an, Ich darf aber anmerken, daß ich diese kurze Frist von 3 Tagen Reaktionszeit als unfaire Handlungsweise erachte. Freíheit (für Deutschland) suche ich, Gerechtigkeit & Wahrheit habe ich (in mir) - SOUVERÄNITÄT genannt, einen Friedensvertrag brauchen wir nicht (70 Jahre Waffenstillstand) sondern Frieden. Ich möchte weder Diktatur, noch Monarchie, und vor allem nicht noch eine "irrsinnige" Initiative die in die Märchenwelt der Verwaltung einzieht. Auch keinen Bundes- oder Nationalstaat, sondern ein souveränes Volk! Darum lade ich herzlichst dazu ein, ohne den Druck einer Frist, die Webseite des Bundes souveräner Regionen zu besuchen und sich entsprechende Gedanken zur Selbstverwaltung der Gemeinde zu machen. Ich bitte lediglich um Feedback bei etwaigen Nachfragen, Gedanken etc. und biete auch ein persönliches Gespräch (vor Ort oder telephonisch) zur Klärung an. Mit souveränem Gruß aus Prenzlau ... cu & be blessed ... Gott liebt mich, und ich auch! ... m.f.G. Steffen [K l e m m] [Mann aus dem Hause Radlow] Wisst ihr darüber bescheid?

A: Wir haben dazu eine Vermutung, dazu geht ja einiges durch die Sozialen Medien. Aber genaueres wissen wir dazu nicht und sind auch nicht involviert.


22.02.2018
Conny
F: Was habe ich vom gelben Schein wenn ich nur Nachteile im System erfahren muss. Wenn ich es wirklich darauf anlege mein Recht zu bekommen, lande ich wahrscheinlich bald im Gefägnis (Zuchthaus). Ich bin doch nur Deutscher und kein Krimineller, es ist so schwer zu erklären aber die Masse und Gehilfen der Herrschenden sind entweder dumm oder super Schauspieler.

A: Ja, Sie haben Recht für Menschen die nur auf Vorteile bedacht sind, ist der GS nicht geeignet. Allerdings zeigt Ihre Beschreibung, warum er so wichtig ist. Kurios dabei ist, dass Menschen mit anderem Bewusstsein Vorteile finden.


21.02.2018
Reissator
F: Ich habe mir ein Pass von 1985 gekauft, wo noch drin steht das der Passinhaber Deutscher ist.Da ist nicht der Vermerk Staatsangehörigkeit DEUTSCH enthalten.Habe hier die Information noch nicht gelesen, deßhalb stelle ich die mal rein.Als Konsequenz daraus müßten die Herrschaften hier ein Pass wie 1985 für nachgewiesene Deutsche ausstellen können.Wißt ihr ob nach dem Beschluß vom 21.10.1987 der Reisepass erst die rote Farbe erhalten hat?Würde ja Sinn machen, denn da wird kein Deutscher mehr ausgewiesen.

A: Die Bundesrepublik vor 1990 ist nicht die Bundesrepublik nach 1990. Zumal der Eintrag in den Ausweis keine rechtliche Relevanz hat, da er sich nur auf einem Deckblatt befindet und nicht unter Staatsangehörigkeit steht. Wann sich die Farbe des Passes geändert hat ist uns nicht bekannt. Früher war es der heutige vorläufige Pass und der ist grün. Was die Bundesrepublik für ihre Person ausweist, ist alleine ihre Sache.


20.02.2018
Lyberty Bell
F: Ok.mit der jr.Person macht Sinn da die meisten ja nur über diese verfügen,wie kann jetzt aber mit der nat.Person der Antrag gestellt werden auf eine Versicherung die über die jr.Person eingenommen wurde.Prinzipiell steht hinter beiden ja der Mann/Weib welche die Leistung erbracht haben.Doch wird es mit der jr.Person schwieriger sein seine Rechte durchzusetzen?

A: Das Thema Mensch und Personen ist auf der Seite umfänglich beschrieben. Es gibt dazu über 14 Stunden Videomaterial.


20.02.2018
Mandala
F: Liebes GS-Team, an der Antwort erkenne ich, dass das Problem noch nicht verstanden wurde. Also hier gerne noch einmal. 1.) Euer Antrag beginnt in der Überschrift mit dem Begehren: "Antrag auf Feststellung der DEUTSCHEN STAATSANGEHÖRIGKEIT". Damit verlangt ihr die Feststellung der Staatsangehörigkeit der jur.Person !!! 2.) Den Antrag jedoch füllt ihr für die natürliche Person aus. Ihr merkt schon, hier kommt etwas durcheinander. 3.) Die Behörde bearbeitet den Antrag auf Feststellung der jur.Person nicht, da der Antragsteller bei der Abgabe seinen Perso "deutsch" schon vorweist. Formaljuristisch korrekt, das fehlende Sachbescheidungsinteresse. Rund 90% der abgelehnten Gerichtsurteile zu diesem Thema bedienen sich dem Umstand eines falsch vorgebrachten Begehrens. 4.) Bis vor kurzem entschieden die Behörden noch im eigentlichen Sinne des Antragstellers. Die Bearbeitung erfolgt heute nun genau nach Verwaltungsvorschrift. 5.) Aufgabe ist es, das Begehren richtig vorzutragen. Das Einfachste dürfte sein, es so zu formulieren: "Antrag auf Feststellung der Staatsangehörigkeit"

A: Ihr erneutes nachfragt zeigt uns, dass Sie die Antwort nicht verstanden haben. Ihre Behauptung, dass es in den Kolonien nur jur. Personen gegeben hat, können wir nicht nachvollziehen. Die deutsche Staatsangehörigkeit = unmittelbare Reichsangehörigkeit = Kolonieangehörigkeit. Das die BRvD sich nur auf jur. Personen bezieht ist alleine ihr Problem. Wie die Verwaltung jur. und nat. Personen definiert können Sie der PAuswV §28 entnehmen. Ein Vergleich mit dem Antrag sollte klarstellen welche Person gemeint ist. Der Inhalt des Antrages ist eindeutig. Das Ergebnis der Prüfung durch die Verwaltung sollte Deutscher mit deutscher Staatsangehörigkeit sein. Sollten Sie außerhalb des Gebietsstandes 1937 aber innerhalb des Gebietsstandes 1914 wohnen, sollte die Feststellung Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit ergeben. Auf einen formlosen Antrag sollten Sie verzichten.


20.02.2018
Lyberty Bell
F: Hi habe eine Frage zu Ricki.Welche Person sollte den Antrag stellen um bestmöglich dabei heraus zu gehen?

A: Mit dem nötigen Fachwissen, die nat. Person. Sonnst die jur. Person. Ist beim Antrag nicht grade einfach. Liegt aber auch am seinen gegenüber.


20.02.2018
Ricki
F: Ich befinde mich in einer von mir eingereichten Rentenklage wegen EM, welche der beiden Personen ist hier betroffen (auch vor dem Sozialgericht)? Korrekter GS und korrekte Eintragungen liegen seit einem Jahr vor. Zählt für die Rentenversicherung nur die juristische Person? vielen Dank für eine zeitnahe Beantwortung.

A: Die Person die den Antrag gestellt hat. Vermutlich ist das die jur. Person. Es sei denn, Sie haben das bewusst geändert.


20.02.2018
Max2018
F: Liebe Landsleute, zur Information und Anfrage: letzte Woche war ich bei einem Notar, wollte den Staatsangehörigkeitsausweis, den Auszug aus dem EStA-Register, die internationale Geburtsurkunde sowie den Auszug aus meinem Geburtenregister, kopieren, zusammennieten, mit einer Siegelschnur versehen und auf einem Beiblatt beglaubigen lassen. Zur weiteren Info (wegen Reichsbürgerverdacht durch den Notar) habe ich die Antwort der Landesregierung Baden-Würtemberg (Minister Strobl), auf die kleine Anfrage der Grünen beigelegt. Dem Ganzen war der Notar erst einmal nicht grundsätzlich abgeneigt. Gestern rief er mich an. Er habe bei der Notarkammer nachgefragt, er könne meinem Ansinnen nicht nachkommen, da durch das Zusammennieten eine Transferurkunde erstellt würde, für die ja der Perso oder Pass benutzt werden müssten. Weiteres Diskutieren war nicht möglich. Ich könne aber dagegen Rechtsmittel einlegen, was ich erst einmal am Telefon verneinte. Ich wollte dann die gemachten Kopien abholen, was er verneinte, da er für diesen Vorgang eine Akte anlegen müsse, - im Übrigen werde er nächste Woche durch die Aufsichtsbehörde überprüft. Immerhin will er mir die GS-Kopie beglaubigen. Ich habe den Verdacht, dass dieser Vorgang bereits bei der „großen BRD-Datenkrake“ registriert wurde. Ist Euch bekannt, ob diese Vorgehensweise des Notars generell ist oder sind Euch auch Ausnahmen bekannt? Könnte ich Akteneinsicht bei den Notar verlangen? Wäre es sogar besser, dagegen Rechtsmittel einzulegen und wie müsste das geschehen? V I E L E N D A N K (!)

A: Aus unserer Sicht lässt sich keine Notwendigkeit für diese Handlung erkennen. Wir würden auch die jur. Person(internationale Geburtsurkunde) nicht mit der nat. Person(GS) verbinden wollen.


18.02.2018
Max2018
F: Liebe Landsleute, wo gibt es noch staatliche, hoheitliche Richter/Gerichte für z.B. Besitzer der Deutschen Staatsangehörigkeit nach Abstammung? Wer oder welche Institution ist Ansprechpartner oder auch Sachwalter für das inaktive Deutsche Reich bzw. so auch für den Bundesstaat Königreich Preußen? Oder können wir uns "nur" auf die HLKO berufen? Danke

A: Bitte intensiv mit dem Thema Mensch und Person beschäftigen. Die Republik des Bundes hat nur jur. Personen und nur diese werden zu einer Gerichtsshow eingeladen. Die nat. Personen haben keine Lobby in der Republik des Bundes.


16.02.2018
Antrag ausreichend ?
F: Max von Frei schreibt in seinem Buch - Geheimsache Staatsangehörigkeit, daß der Antrag der Nachweis der Staatsangehörigkeit ist und nicht der Eintrag im EStA Register (S.132). Das kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Bitte nehmt dazu Stellung und erklärt es. Danke

A: Warum wir immer zu jeden Blödsinn Stellung nehmen müssen, leuchtet uns nicht ein. Aber wie soll der Antrag der Nachweis sein? Einzig und alleine die Abstammungsurkunden sind der Nachweis der Staatsangehörigkeit. Wie soll der ESTA Auszug der Nachweis sein? Haben Sie einen mit Siegel und Unterschrift bekommen? Der ESTA Auszug dient lediglich der Überprüfung des SB.


Ergebnisseite 6 von 93
<<   <  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  >   >>   
NEU unter Aktuelles: 25.06.2018 Mitglieder des Landtages Baden-Würtemberg der AfD stellen rechtserhebliche Anfrage zum Staatsangehörigkeitsausweis! || NEU unter Aktuelles: 28.05.2018 Die Wortmarke DEUTSCH eine Staatsangehörigkeit? || NEU unter Aktuelles: 18.05.2018 Welle der Aufklärung läuft durch unser Land – Penzliner Runde Mai 2018 || NEU unter Aktuelles: 13.02.2018 Neuer Ausbildungsberuf - REICHSBÜRGER - der Beruf mit Zukunft! || NEU unter Aktuelles: 15.09.2017 Kleine Anfrage an den Landtag Baden-Württemberg
Stammtische

Stammtische

Hier finden Sie Stammtische in Ihrer Region. Für Sie nach PLZ geordnet.

lies mehr
Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Hier können Fragen zu verschiedensten Themen gestellt werden.

lies mehr
Registrierung

Registrierung

Registrieren Sie sich als Deutscher!


lies mehr
Herunterladen

Herunterladen

Hier finden Sie Dokumente und Dateien.


lies mehr
Impressum / Kontakt

Impressum / Kontakt

Diese Seite wird mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt.

lies mehr
Spenden

Spenden

Das Leben ist ein Geben und Nehmen... gelberschein.net freut sich über jeden Energieausgleich.

lies mehr
Copyright © 2018 gelberschein.net